Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.11.2019, 09:49 Uhr  //  Kreisgeschehen

CDU-Kreistagsfraktion besucht HANSA-Park

CDU-Kreistagsfraktion besucht HANSA-Park
 CDU/oH (Bild) PM/ar (Text) // www.ohaktuell.sh


Sierksdorf - Claudia Leicht, Mitglied der Geschäftsführung, führte die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion eindrucksvoll durch die Herausforderung der Inklusion im Familienpark.

Der Park soll möglichst für alle Menschen erlebbar sein. Aus diesem Grund hat die Geschäftsführung sich zahlreiche Gedanken zur Umsetzung gemacht. Dabei müssen die Sicherheitsaspekte in den Vordergrund gestellt werden. Immer da, wo die Sicherheit nicht gewährleistet ist, müssen die Menschen geschützt werden. Der HANSA-PARK unterstützt Inklusion und ist bestrebt, Menschen mit Handicap so weit wie möglich teilhaben zu lassen. Die Sicherheit steht dabei an erster Stelle.

In Abstimmung mit dem zuständigen TÜV Süd und den Herstellern der Attraktionen wurden Sicherheitskonzepte entwickelt. Diese sind außer im Internet auf der Homepage und in der HANSA-PARK App auch auf großen überschaubaren Tafeln an den Eingängen der Fahrgeschäfte platziert. Menschen mit und ohne Handicap haben sofort den Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten, aber auch deutlich erkennbar ist, was nicht geht. Und was nicht geht, muss eingehalten werden, zur eigenen und zur Sicherheit aller Fahrgäste.

Beeindruckt zeigte sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Timo Gaarz von der Diversität der Möglichkeiten, die der HANSA-PARK im Bereich der Inklusion anbietet. Eingebunden in die Planungen waren der Behindertenbeirat des Kreises Ostholstein und darüber hinaus viele Fachgremien, die sich mit Menschen mit Handicap auseinandersetzen.

Petra Kirner, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Kreistagsfraktion, freute sich über das große soziale Engagement des Familienparks. Menschen mit Behinderungen haben einen großen Stellenwert und werden wie selbstverständlich mit eingebunden. Die sozialen Wochen und die Vergünstigungen beim Eintrittspreis sind auf jeden Fall erwähnenswert.

„Das hohe Interesse, keinen Menschen vor der Tür zu lassen, die vielen Gedanken, Planungen und Umsetzungen sind in jedem Satz von Claudia Leicht zu spüren. Inklusion mit Vernunft wird hier täglich gelebt“, so Gaarz und Kirner abschließend.

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK