Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.11.2019, 18:37 Uhr  //  Verkehr

Erneuerung der Fahrbahn auf der B 75

Erneuerung der Fahrbahn auf der B 75
 ar (Bild) PM LBV.SH/ar (Text) // www.ohaktuell.sh


Lübeck - Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) erneuert seit dem Spätsommer 2019 die Bundesstraße 75 zwischen den Abfahrten Skandinavienkai und Lübeck-Kücknitz in Richtung Süden (Lübeck) auf einer Länge von gut drei Kilometern. Zwischen dem 4. November und voraussichtlich 29. November 2019 wird die westliche Rampe Lübeck-Kücknitz wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt.

Die gute Nachricht: Die Anschlussstelle Lübeck-Ivendorf (Skandinavienkai) ist wieder für den Verkehr geöffnet. Der Durchgangsverkehr auf der B 75 läuft in beiden Fahrtrichtungen weiter, ist aber für die Arbeiten auf je einen Fahrstreifen reduziert.

Der abfahrende Verkehr der B 75 aus Travemünde kommend, muss bereits an der Anschlussstelle Skandinavienkai abfahren und dort über die U 1 auf der K 20 (Travemünder Landstraße/Solmitzstraße) nach Lübeck-Kücknitz einfahren. Der auffahrende Verkehr zur B 75 wird innerörtlich über die U 2 (Kirchplatz/Kücknitzer Hauptstraße/Hochofenstraße/Alt Herrenwyk/Seelandstraße) auf die B 75 in Richtung A 226/A 1 beziehungsweise Herrentunnel und Lübeck-Innenstadt geführt.

Die Baukosten betragen insgesamt rund vier Millionen Euro. Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, dem Rettungsdienst, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt. Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK