Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.10.2019, 10:10 Uhr  //  Sport

HSG Ostsee will mit Vollgas die Kehrtwende wuppen

HSG Ostsee will mit Vollgas die Kehrtwende wuppen
 FB (Bild) kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Neustadt i.H. - In der 3. Liga haben die Handballer der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz weiterhin die rote Laterne im Besitz, was sich morgen um 18.30 Uhr in der Neustädter Gogenkrog-Halle gegen Handball Hannover-Burgwedel - einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt - drastisch ändern soll. In diesem wichtigen Spiel will die Mannschaft von Interimstrainer Adam Swoboda an die guten Leistungen der zweiten Hälfte des bisher einzigen Sieges über den 1. VfL Potsdam anknüpfen.

Die Hannoveraner holten in der laufenden Saison auswärts noch keinen Punkt, das wollen die Ost-holsteiner auch weiterhin verhindern und mit einem Sieg mit dem Gast nach Punkten gleich ziehen. Auch die weiterhin schlechtere Tordifferenz würde es ermöglichen an Hannover-Burgwedel in der Tabelle vorbei zu ziehen, da der direkte Vergleich für die Platzierung ausschlaggebend ist. Somit gibt es für die HSG Ostsee N/G nur ein Ziel, zwei Punkte in diesem wichtigen Spiel auf die Habenseite zu bringen und das erste Vier-Punkte-Spiel für sich zu entscheiden.

In den kommenden Wochen warten weitere Mannschaften auf die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz, die ebenfalls nicht reich mit Punkten bestückt sind, was für die HSG richtungsweisend werden wird. Das bedeutet in allen Spielen - morgen beginnend - Vollgas geben, um sich aus dem Tabellenkeller zu verabschieden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK