Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.09.2019, 10:10 Uhr  //  Sport

HSG Ostsee kommt in Dessau unter die Räder

HSG Ostsee kommt in Dessau unter die Räder
 FB (Bild) kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Neustadt i.H. - In der 3. Liga haben die Handballer der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz mit 23:41 (10:18) in der Anhalt-Arena vor 1.171 Zuschauern beim Zweitliga-Absteiger Dessau-Rosslauer HV 06 den Kürzeren gezogen und blieben am Tabellenende mit 2:10 Punkten kleben.

Nach einer schnellen 2:1-Führung für die HSG Ostsee in der 2. Minute hieß es noch 3:4 (8.) bevor der Gastgeber immer besser ins Spiel fand und einen 6:0-Lauf zum 10:3 (16.) hinlegte. Bis zum 7:11 (20.) hielt der Gast noch einigermaßen mit, doch Dessau setzte sich bis zur Pause auf 18:10 ab.

Die Pausenansprache von Interimstrainer Adam Swoboda ließ die Partie in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit ausgeglichen gestalten. Nach dem 21:28 (46.) durch Yannik Barthel nahm Dessau die Auszeit. Von nun an brannte der Spitzenreiter ein Feuerwerk ab und deklassierte mit einem 13:2-Lauf die HSG Ostsee endgültig. In diesem Spiel zeigte sich, warum der Dessau-Rosslauer HV Spitzenreiter ist und die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz die rote Laterne inne hat.

Torschützen für die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz:
Ben Jarik (8/1), Jan-Ove Litzenroth (6), Piet Möller (3/1), Alexander Mendle (3), Marius Nagorsen, Yannik Barthel und Niklas Jung (je 1)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK