Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.09.2019, 10:10 Uhr  //  Sport

HSG Ostsee holt sich in Rostock eine derbe Klatsche ab

HSG Ostsee holt sich in Rostock eine derbe Klatsche ab
 FB (Bild) kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Neustadt i.H. - Die dritte Niederlage im dritten Spiel hat für die Drittliga-Handballer der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz beim Meisterschaftsfavoriten HC Empor Rostock in der ausverkauften Ospa-Arena mit einer 22:38 (10:20)-Klatsche geendet. Zu keiner Zeit des Spiels hatten die Gäste die Möglichkeit, dem Spiel eine Wende zu geben, sie liefen ständig einem hohen Rückstand hinterher.

Nach dem 0:5 war es Jan-Ove Litzenroth in der 9. Minute, der das erste Tor für die HSG Ostsee erzielte. In den nächsten Minuten gestaltete der Gast das Spiel ein wenig ausgeglichen, doch vom 8:4 (14.) zog der Gastgeber über 12:7 (22.) zur Halbzeit bereits entscheidend auf 20:10 davon.

Die Rostocker starteten in die zweite Hälfte wie sie die erste begonnen hatten, legten gleich einen 4:0-Lauf auf 24:10 nach 34 Minuten hin. Die HSG antwortete noch einmal und verkürzte auf 14:25 (38.), doch die Rostocker zeigten gleich wieder wer Herr in der Ospa-Arena war und zogen endgültig zum 30:14 (42.) davon. Den letzten Treffer der Spiels erzielte Litzenroth zum 22:38-Endstand.

Bei 0:6 Punkten steht die HSG zwar am Ende der Tabelle, doch sind es lediglich zwei Punkte bis zum SC Magdeburg II mit 2:2 Punkten auf Platz 7, allerdings hat Magdeburg ein Spiel weniger.

Torschützen für die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz:
Ben Jarik (5), Robert Lütdke (4/1), Niklas Jung und Jan-Ove Litzenroth (je 4), Falko Degner (2), Yannik Barthel, Jonas Engelmann und Alexander Mendle (je 1)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK