Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.08.2019, 20:26 Uhr  //  Kreisgeschehen

Cannabispflanzen als Zufallsfund

Cannabispflanzen als Zufallsfund
 Pixabay (Bild) Pol/ar (Text) // www.ohaktuell.sh


Eutin - Um die Mittagszeit wurde eine Funkwagenbesatzung der Polizei in Eutin am Freitag (2.8.) zu einem Einsatz im Charlottenviertel entsandt, weil es dort zum Abhandenkommen eines Grenzsteins gekommen sein sollte.

 

Bei dem Gespräch mit der Anruferin vor Ort fielen den Beamten auf dem Balkon der Frau besondere Pflanzen auf. Auf Balkonen eher seltene Pflanzen. Die Pflanzen erweckten das Interesse der Beamten, da diese Pflanzen unter das Betäubungsmittelgesetz fallen könnten und nicht angebaut werden dürfen. Es handelte sich um Cannabispflanzen.

 

Auf dem Balkon bestätigte sich der Verdacht der Beamten. Dort befanden sich in einem selbst gebauten Blumenkübel circa 30 Cannabispflanzen, in verschiedenen Größen.

 

Damit hatte der Einsatz der Beamten einen völlig anderen Charakter bekommen. Die Pflanzen wurden sichergestellt, und es wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

Der angeblich entwendete Grenzstein war überdies schon seit circa 30 Jahren nicht mehr an dem von der Frau vermuteten Ort.

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK