Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.06.2019, 09:09 Uhr  //  Sport

CET: Nach dem glatten Durchmarsch der nächste Coup

CET: Nach dem glatten Durchmarsch der nächste Coup
 CET (Bild) PM CET/ar (Text) // www.ohaktuell.sh


Timmendorfer Strand - Dennis Maschke folgt als Trainer der ersten Mannschaft des CET auf Jocki Dittrich. Weitere Trainer für den Nachwuchsbereich wurden mit Sarah Spiess, Björn Borgwardt und Stefan Wicker ebenfalls vorgestellt.

 

Der Club für Eissport in Timmendorf stellt die Weichen für die Zukunft, und für die kommende Saison in der Eishockey-Verbandsliga.

 

Die erste Spielzeit des CET in der Landesliga Nord war ein glatter Durchmarsch. Das Gespann Dittrich und Maschke hat das Team in der vergangenen Spielzeit erfolgreich in die nächsthöhere Liga geführt. Nun also die Veränderung auf dem Trainerposten. „Ich freue mich darauf, mit dem Team zu arbeiten. Wir wollen an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen und mit dem gesamten Verein den nächsten Schritt beim Wiederaufbau machen“, erklärt Maschke. Er wird sich also zukünftig als Trainer der 1. Mannschaft um die Belange des Kaders und der Spiele kümmern, während Jocki Dittrich sich nun verstärkt auf sein Amt als zweiter Vorsitzender des CET konzentrieren wird. Dittrich wird dem Verein allerdings auch als Trainer erhalten bleiben. Im Zusammenspiel mit den anderen Nachwuchstrainern des Vereins wird er unterstützend zur Seite stehen und als Co-Trainer die Nachwuchsteams unterstützen.

 

Prominenteste Neuzugang dürfte die 31-jährige Trainerin Sarah Spiess sein. Sarah Spiess spielte seit ihrem zwölften Lebensjahr für Timmendorfer Eishockey, bis 2015 ein Autounfall ihre Spiellaufbahn abrupt beendete. Drei Jahre trainierte Spiess fortan die Damen der Crocodiles Hamburg, ehe sie vergangene Saison sogar Meister in der 2. Bundesliga Nord wurde. Nebenbei war sie auch zuständig für diverse Nachwuchsmannschaften der Crocodiles Hamburg und hat auch neben dem Eis dafür gesorgt, den Eishockeysport populärer zu machen.

 

„Mit Sarah Spiess hat der CET einen Glücksgriff getan, so wird Spiess mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen auch den Nachwuchs des CET in den kommenden Jahren mitgestalten und weiter aufbauen“, heißt es weiter in der Pressemitteilung des Vereins.

 

 „In meiner Jugend war Timmendorf in allen Altersklassen stark vertreten und in jeder auch gefürchtet. Ich bin fest der Meinung, dass der CET in der Zukunft wieder stark vertreten sein kann“, erklärt Spiess.

 

Mit Björn Borgwardt und Stefan Wicker kommen zwei weitere Trainer hinzu, die den Nachwuchs des CET in der kommenden Saison als Trainer bereichern werden. Die Marschroute ist eindeutig. Der Nachwuchs soll in den kommenden Jahren auch weiterhin wachsen und hoffentlich genauso erfolgreich abschneiden wie in der vergangenen Saison. Mit nunmehr insgesamt sieben Trainern wächst der Club für Eissport in Timmendorf zur neuen Saison noch einmal mehr, und unterstreicht seinen Willen, im Nachwuchsbereich ordentlich etwas zu bewegen.

 

Mit Dennis Maschke, Jocki Dittrich, Sarah Spiess, Björn Borgwardt, Stefan Wicker für die Eishockeysparte und Sabrina Eßer für den Eiskunstlaufbereich hat der CET also gleich sieben Trainer für die neue Spielzeit. Mit Sabrina Weed kommt eine achte Person hinzu. Weed wird sich auch in der kommenden Saison wieder um die Laufschule des CET in Timmendorfer Strand kümmern. Sie alle wollen dafür sorgen, dass der Neuaufbau auch weiterhin so positiv voranschreitet und das Eishockey an der Ostsee in eine erfolgreiche Zukunft blicken kann.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK