Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.05.2019, 11:11 Uhr  //  Kreisgeschehen

Fußballspieler mit Beeinträchtigung begegnen sich

Fußballspieler mit Beeinträchtigung begegnen sich
 PK/oH (Bild) PM PK/ar (Text) // www.ohaktuell.sh


Eutin - Menschen mit Beeinträchtigung aus Ostholstein spielten Fußball gegen ein ebensolches Team aus Nordrhein-Westfalen. Genauer gesagt: Männer und Frauen der Eutiner Wohn- und Werkstätten von „Die Ostholsteiner“ trafen, verstärkt durch die Schwartauer Lebenshilfe-Schule, auf eine ebenfalls geschlechter-gemischte Mannschaft aus den Dortmunder Werkstätten Gottessegen. Der Erfolg der Begegnung führt nun vielleicht zu mehr.

 

Barrieren abbauen und Begegnung ermöglichen ist das Ziel einer neu ins Leben gerufenen Kooperation zwischen dem Kirchhörder SC und den dortigen Werkstätten „Gottessegen“. Die Westfalen hatten bei der Planung ihrer Trainingsreise in den Norden bei einer örtlichen Zeitung nach einem Gegner für ein Fußballspiel angefragt. Diese vermittelte den Kontakt zu „Die Ostholsteiner“. Deren Partnerschaft mit der BSG Eutin verfolgt nämlich dieselben Ziele.

 

Am 3. Mai- fand nun bei bestem Wetter und in Anwesenheit zahlreicher Zuschauer das Spiel der beiden Mannschaften auf dem Eutiner Waldeck statt. Auch wenn das Ergebnis nicht im Mittelpunkt stand: Für die Besucher aus dem Ruhrgebiet war es ungewohnt, auf einem Großfeld zu spielen und so lagen sie zur Halbzeit deutlich zurück. In der zweiten Spielhälfte hatten sie sich dann an den Platz gewöhnt und holten auf. Das Spiel endete 9:4 für „Die Ostholsteiner“. Anschließend gab es eine leckere gemeinsame Mahlzeit für alle, die gespielt oder geholfen hatten. Das Sieger-Team spielte aufgrund der Partnerschaft übrigens erstmalig in neuen Trikots der BSG, die vom Autohaus am Bungsberg gespendet worden waren.

 

Weil es so viel Spaß gemacht hat, soll es bei dieser einen Begegnung nicht bleiben: Geplant werden soll eine Fahrt von „Die Ostholsteiner“ nach Dortmund, mit Rückspiel, dem Besuch im Deutschen Fußballmuseum und einem Bundesligaspiel im Westfalenstadion. Und wer beim Lesen dieses Artikels Lust auf Fußball für alle und die Teilnahme am Gegenbesuch bekommen haben sollte: Aufgrund des großen Interesses soll in Kooperation mit der BSG Eutin ein freies Fußballtraining für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung aus der Taufe gehoben werden. Wenn sich dafür noch ehrenamtliche Begleiter oder Begleiterinnen finden, würde man sich besonders freuen. Ansprechpartner ist Frank Lunau, Telefon 04521-709 9910, lunau@die-ostholsteiner.de

Das Foto zeigt Spieler der Teams (in blau „Die Ostholsteiner“, in weiß Werkstätten „Gottessegen“) mit  Schiedsrichter und „Motor“ Frank Lunau

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK