Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.05.2019, 12:12 Uhr  //  Blaulicht

Lübecker Kripochef Michael Sörnsen wechselt ins Landeskriminalamt

Lübecker Kripochef Michael Sörnsen wechselt ins Landeskriminalamt
 Polizei (Bild) PM Pol/ar (Text) // www.ohaktuell.sh


Lübeck - Der langjährige Leiter der Bezirkskriminalinspektion (BKI) Lübeck, Leitender Kriminaldirektor Michael Sörnsen (Foto), hat nunmehr seit dem 1. April 2019 endgültig die Leitung der Staatsschutzabteilung im Landeskriminalamt (LKA) Kiel übernommen. Er war bereits seit Beginn des Jahres mit der Wahrnehmung der dortigen Aufgaben beauftragt.

 

Michael Sörnsen ist im LKA für die Bekämpfung der unterschiedlichen Phänomenbereiche der politisch motivierten Kriminalität im Bereich Rechts- und Linksextremismus, die Bekämpfung terroristischer Gewaltkriminalität sowie den Einsatz der Sprengstoffermittler, des Personenschutzes und des Kampfmittelräumdienstes Schleswig-Holstein zuständig.

 

In der Polizeidirektion Lübeck war Sörnsen seit 1991 in verschiedenen Leitungsfunktionen für die Kriminalitätsbekämpfung in der Hansestadt Lübeck sowie im Kreis Ostholstein zuständig. Der Leitende Kriminaldirektor war in der BKI unter anderem auch für den Einsatz der Mordkommission, der Kriminaltechnik sowie für internationale Rauschgiftermittlungen und die Bekämpfung der Wirtschafts- und Staatsschutzkriminalität im Landgerichtsbezirk Lübeck verantwortlich.

 

Bis zur Neubesetzung wird die BKI Lübeck kommissarisch durch seinen bisherigen Vertreter, Kriminaldirektor Detlev Zawadzki, geleitet.

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK