Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.05.2019, 14:14 Uhr  //  Sport

ATSV Stockelsdorf lässt Tabellenführer und Top-Favoriten stolpern

ATSV Stockelsdorf lässt Tabellenführer und Top-Favoriten stolpern
 kbi (Bild) kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Stockelsdorf – Der Aufsteiger in die Schleswig-Holstein-Liga ATSV Stockelsdorf hat sich mit dem 22:22 (12:11) gegen den Spitzenreiter und Meisterschaftsanwärter HSG Tarp/Wanderup einen Bonuspunkt im Kampf um den Klassenhalt erkämpft und den Meisterschaftskampf wieder etwas offener gemacht.

ATSV Stockelsdorf - HSG Tarp/Wanderup 22:22 (12:11)
Die Hintermannschaft des ATSV Stockelsdorf war zu Beginn des Spiels ein wahres Bollwerk, gelang der HSG Tarp/Wanderup erst nach zehn Minute der erste Treffer zum 1:3. Der ATSV hielt die Nase weiter im Wind, doch nach dem 4:2 (11.) kam der Gast durch leichte Fehler des Gastgebers zum 4:4 (14.) und übernahm anschließend die Führung bis zum 10:8 (23.). Dieser Rückstand bewirkte beim ATSV eine Initialzündung, die das Spiel drehen ließ. So nahm der Gastgeber eine 12:11-Führung mit in die Pause.

Diesen Schwung brachte der ATSV wieder mit aus der Kabine auf die Platte und blieb die tonangebende Mannschaft, die ihre Führung kontrollierte und auf drei Tore beim 18:15 (53.) ausbaute. Doch zu früh gefreut, die HSG nutzte jetzt jede sich bietende Chance und glich beim 20:20 (57.) aus. Stockelsdorf ging immer wieder in Front, doch der Gast glich wieder aus, so auch beim 22:22 (59.). Die Auszeit 35 Sekunden vor Ultimo durch Trainer Fabian Jäger brachte letztendlich nicht den erhofften Siegtreffer. Trotzdem erhaschte der ATSV Stockelsdorf einen wichtigen Bonuspunkt für den Klassenerhalt.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf:
Finn Wiethölter (7), Markus Warschun (5/4), Marvin Wolff (4), Tassilo Lund (3), Sebastian Frädrich (2), Martin Zeschke (1)

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
HC Treia/Jübek - TSV Sieverstedt 34:29 (15:16)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen - HSG Horst/Kiebitzreihe 25:22 (12:11)
TSV Mildstedt - Preetzer TSV 30:29 (11:14)
TSV Hürup II - TSV Altenholz II 26:22 (13:11)
ATSV Stockelsdorf - HSG Tarp/Wanderup 22:22 (12:11)
HSG Marne/Brunsbüttel - TuS Aumühle-Wohltorf 19:23 (10:12)
TSV Kronshagen - Bredstedter TSV 37:23 (15:11)

Frauen (letzter Spieltag)
SG Oeversee/Jarplund-Weding - HSG Eider Harde 36:24 (17:12)
Wellingdorfer TV - HC Treia/Jübek 34:29 (14:15)
Preetzer TSV - TSV Lindewitt 27:20 (12:10)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen - TSV Alt Duvenstedt 26:27 (14:13)
HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II - Slesvig IF 21:35 (8:18)
Lauenburger SV - SG Dithmarschen Süd 24:23 (12:11)
MTV Herzhorn - SV Sülfeld 14:21 (6:7)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK