Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.04.2019, 15:15 Uhr  //  Blaulicht

Verkehrsunfall mit Trunkenheit auf A1 - Fahrer versuchte zu flüchten

Verkehrsunfall mit Trunkenheit auf A1 - Fahrer versuchte zu flüchten
 ar (Bild) PM/kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Sereetz – Am Sonntagabend (7.4.) gegen 21.20 Uhr hat ein Mann mit seinem Renault Megane - auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg fahrend - in der Baustelleneinfahrt zwischen Ratekau und Sereetz die Baustellenabsicherung und mehrere Absperrbaken beschädigt. Anschließend versuchte er mit dem Fahrzeug zu flüchten, blieb aber wenige hundert Meter hinter der Unfallstelle mit einem Reifenschaden liegen. Polizeibeamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier (PABR) Scharbeutz trafen den 32-jährigen slowakischen Fahrer beim Reifenwechsel auf dem linken Fahrtstreifen, im ohnehin schon verengten Baustellenbereich an.

Im Gespräch mit dem Fahrer nahmen die Beamte Alkoholgeruch wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,76 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an und der slowakische Führerschein des Fahrers wurde beschlagnahmt. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Trunkenheit ermittelt. Zur Sicherung des Strafverfahrens wurde eine Sicherheitsleistung genommen. Die beschädigten Baken wurden noch in der Nacht ausgewechselt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Richtungsfahrbahn Hamburg war für eine gute Stunde voll gesperrt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK