Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.01.2019, 14:14 Uhr  //  Sport

Männer sowie Frauen verteidigen Spitzenplatz

Männer sowie Frauen verteidigen Spitzenplatz
 Pixabay (Bild) kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Eutin – In der Handball-Landesliga-Süd der Frauen hat Tabellenführer ATSV Stockelsdorf II seine Führung durch den 34:27 (19:13)-Erfolg über den TSV Wattenbek II erfolgreich verteidigt. Die Männer der HSG Holsteinische Schweiz machten es nach und blieben nach dem 33:23 (12:11) über den SV Wahlstedt weiter Spitzenreiter von drei führenden Mannschaften. Auch die HSG Wagrien fand nach drei Niederlagen in Folge mit dem 41:29 (18:13)-Sieg gegen den Tabellenletzten TSV Ellerau wieder zum Erfolg zurück, belegt aber weiterhin einen Abstiegsplatz.

Frauen
ATSV Stockelsdorf II – TSV Wattenbek II 34:27 (19:13)
Nach dem Unentschieden aus dem Hinspiel zeigte der ATSV Stockelsdorf II von Beginn an, wer die Halle als Sieger verlassen wollte, nämlich der Tabellenführer aus Stockelsdorf. Nach gutem Beginn kam etwas Sand ins Getriebe und der TSV Wattenbek II glich in der 9. Minute zum 5:5 aus. Auch wenn nicht alles rund lief, setzte sich der Spitzenreiter wieder auf vier Tore beim 11:7 (15.) ab und nach einem 4:0-Lauf kurz vor der Halbzeit ging es mit 19:13 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit hielt der ATSV II den Gast immer auf Distanz und immer einen beruhigenden Vorsprung. Die Gastgeber kontrollierten das Spiel bis zur Schlusssirene souverän und verteidigten mit dem 34:27 die Tabellenspitze.

Am kommenden Sonnabend (2.2.) heißt es um 18 Uhr zum Derby beim Tabellenfünften TuS Lübeck 93 in der Meesenhalle anzutreten. Da gilt es nicht nur die Tabellenführung zu verteidigen, sondern den Hinspielerfolg von 30:20 zu bestätigen.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf:
Kathi Werdin und Stephanie Markmann ( je 9/1), Nadja Glass (6), Susen Grotzky (3/2), Claudia Danger (2/2), Johanna Andersson (2), Ninja Krause, Petra Meyer und Christina Schlabritz (je 1)

Männer
HSG Holsteinische Schweiz – SV Wahlstedt 33:23 (12:11)
Die HSG Holsteinische Schweiz als Spitzenreiter hatte in der ersten viertel Stunde mit dem SV Wahlstedt, der nur mit neun Spielern angereist war, seine Probleme und es ging nur mit einer 12:11-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit fand die HSG schnell den Rhythmus und setzte sich auf 20:14 (41.) vorentscheidend ab. Am Ende gab es einen deutlichen 33:23-Erfolg für den Gastgeber.

Am Sonnabend (2.2.) geht es um 18.45 Uhr zum Tabellensiebten HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II, um dort die Spitzenposition zu verteidigen.

HSG Wagrien – TSV Ellerau 41:29 (18:13)
Nach drei sieglosen Spielen hat die HSG Wagrien mit dem 41:29 (18:13)-Sieg über den Tabellenletzten wieder ein Lebenszeichen gesendet. Mit einem nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg fuhr die HSG ihren vierten Saisonsieg ein, steht aber weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Nun heißt es morgen (1.2.) um 20.30 Uhr beim Tabellenvorletzten Büdelsdorfer TSV zu beweisen, dass der Sieg keine Eintagsfliege war und der Weg in Richtung unteres Mittelfeld geht.

Alle Spiele der LL-Süd des Spieltages auf einen Blick:
Frauen
ATSV Stockelsdorf II – TSV Wattenbek II 34:27 (19:13)
TuS Lübeck 93 - SG Kollmar/Neuendorf 28:22 (15:11)

Männer
SG Bordesholm/Brügge – Büdelsdorfer TSV 40:27 (21:9)
HSG Holsteinische Schweiz – SV Wahlstedt 33:23 (12:11)
HSG Wagrien – TSV Ellerau 41:29 (18:13)
Lübecker Turnerschaft - HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II 25:20 (13:12)
TuS Lübeck 93 - MTV Lübeck 19:22 (8:11)
TSV Plön - HSG Tills Löwen 27:32 (16:14)

So geht es in der LL-Süd weiter
Frauen
TSV Ellerau – SV Henstedt-Ulzburg II (Sa., 2.2., 17.30 Uhr)
TuS Lübeck 93 – ATSV Stockelsdorf II (Sa., 2.2., 18 Uhr)
SG Kollmar/Neuendorf - HSG Tills Löwen (Sa., 2.2., 18 Uhr)
TSV Wattenbek II – SC Nahe 08 (So., 3.2., 14.30 Uhr)
SG WIFT Neumünster - BSV Kisdorf (So., 3.2., 15 Uhr)
SG Todesfelde/Leezen II - HSG Horst/Kiebitzreihe (So., 3.2., 15.45 Uhr)

Männer
Büdelsdorfer TSV - HSG Wagrien (Fr., 1.2., 20.30 Uhr)
HSG Ostsee N/G II - TSV Plön (Sa., 2.2., 18.15 Uhr)
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II - HSG Holsteinische Schweiz (Sa., 2.2., 18.45 Uhr)
TSV Ellerau – Lübecker Turnerschaft (Sa., 2.2., 19.30 Uhr)
TuS Lübeck 93 - SG Bordesholm/Brügge (Sa., 2.2., 20 Uhr)
HSG Tills Löwen - MTV Lübeck (So., 3.2., 16 Uhr)
HSG Störtal Hummeln - SV Wahlstedt (So., 3.2., 17 Uhr)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK