Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.12.2018, 11:11 Uhr  //  Blaulicht

Wenn die Fahrt im Schilf des Schwanenteichs endet…

Wenn die Fahrt im Schilf des Schwanenteichs endet…
 ar (Bild) PM Pol/ar (Text) // www.ohaktuell.sh


Fehmarn - Ein junger Mann aus Ostholstein kam am Sonnabend (28.12.) in Burg mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab. Der Pkw blieb kurz vor einem Teich im Schilf stecken. Bei Eintreffen der Polizei war der Unfallfahrer nicht mehr vor Ort.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Fahrer gegen 22 Uhr mit seinem Pkw eine Berührung mit der Verkehrsinsel, kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach eine gegenüber liegende Hecke, rutschte die Böschung zum Teich hinunter und kam kurz vor dem Teich im Schilf zum Stehen.

Die Polizeibeamten konnten den Unfallfahrer schnell ausfindig machen. Es ist ein19-jähriger Ostholsteiner, der den Unfall unverletzt überstanden hatte. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann Alkohol konsumiert hatte (vorläufiger Wert des Atemalkoholtests: 1,27 Promille), zudem besteht der Verdacht auf Cannabiskonsum. Darüber hinaus lag für den Fahrer bereits eine unanfechtbare Entziehung der Fahrerlaubnis vor.

Die fällige Blutprobenentnahme erfolgte um 23.45 Uhr auf der Wache der Polizeistation Fehmarn durchgeführt.

Die polizeilichen Ermittlungen laufen nun unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Führen eines Kraftfahrzeuges ohne die erforderliche Erlaubnis.

 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK