Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.12.2018, 14:14 Uhr  //  Sport

Holsteinische Schweiz und Stodo II weiter Spitze

Holsteinische Schweiz und Stodo II weiter Spitze
 Friederike Hertwig (Bild) kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Eutin – Die Frauen des ATSV Stockelsdorf II haben in der Handball Landesliga Süd ihre Tabellenführung mit einem 20:16 (13:8) bei der SG Kollmar/Neuendorf behauptet. Dahingegen unterlag der VfL Bad Schwartau der Spitzenmannschaft HSG Tills Löwen mit 16:21 (5:12) und rangiert nun auf Platz 9, punktgleich mit dem Tabellenvorletzten. Bei den Männern setzte sich der Tabellenzweite HSG Holsteinische Schweiz mit 22:19 (11:7) bei der HSG Störtal Hummeln durch und festigt seinen Platz im Spitzentrio. Der Tabellenletzte HSG Wagrien holte sich eine deftige 27:43 (12:22)-Abfuhr beim Tabellenführer HSG Tills Löwen, womit alles beim Alten bleibt. Gleiches widerfuhr der HSG Ostsee N/G II mit der 25:42 (11:27)-Niederlage vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenvierten SG Bordesholm/Brügge. Am Dienstag kam es zur nächsten Begegnung mit dem zwei Punkte hinter der HSG liegenden Tabellenvorletzten Büdelsdorfer TSV, hier setzte sich die HSG Ostsee N/G II mit 27:25 (14:12) und verbesserte sich auf Platz 9.

Frauen
SG Kollmar/Neuendorf - ATSV Stockelsdorf II 16:20 (8:13)
Wie die Feuerwehr legte der ATSV Stockelsdorf II los, zog über 4:0 (8.) durch einen von Claudia Danger verwandelten Siebenmeter auf 7:2 in der 14. Minute davon. Alles schien für den Tabellenführer zu laufen. Weit gefehlt, es schlichen sich unnötige technische Fehler ein, selbst klarste Torchancen blieben liegen. So wurden die Seiten nur mit einer 13:8-Führung der Gäste gewechselt.

In der zweiten Hälfte wieder ein Blitzstart der Stockelsdorferinnen, die ein sicheres 17:9 (39.) heraus spielten. Im Gefühl der deutlichen Führung ließ die Konzentration merklich nach und die Gastgeber verkürzten Tor um Tor, so hieß es nach 56 Minuten nur noch 18:14 für Stodo. II. Mehr ließen sie allerdings nicht zu, sie brachten dem 20:16-Erfolg über die Zeit und zwei wichtige Punkte mit nach Hause.

Nach diesem eher mäßigen Spiel hat der ATSV Stockelsdorf II erst einmal spielfrei, bevor es zum letzten Punktspiel des Jahres zum Schlusslicht SG Todesfelde/Leezen II geht. Dort sollen die nächsten zwei Punkte auf der Habenseite verbucht werden.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf II:
Claudia Danger (6/4), Stephanie Markmann (6), Friederike Oelschlägel (3), Nadja Glass (2), Corinna Markmann, Svenja Tonding und Christina Schlabritz (je 1)

Alle Spiele der LL-Süd des Spieltages auf einen Blick:
Männer
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II - Büdelsdorfer TSV 27:23 (11:11)
HSG Ostsee N/G II - SG Bordesholm/Brügge 25:42 (11:27)
MTV Lübeck – TSV Ellerau 34:23 (18:9)
TSV Plön - Lübecker Turnerschaft 27:21 (14:9)
HSG Tills Löwen - HSG Wagrien 43:27 (22:12)
HSG Störtal Hummeln – HSG Holsteinische Schweiz 19:22 (7:11)
SV Wahlstedt - TuS Lübeck 93 23:15 (11:7)
HSG Ostsee N/G II - Büdelsdorfer TSV 27:25 (14:12)

Frauen
VfL Bad Schwartau - HSG Tills Löwen 16:21 (5:12)
SG Kollmar/Neuendorf - ATSV Stockelsdorf II 16:20 (8:13)
SG WIFT Neumünster - SG Todesfelde/Leezen II 27:17 (12:9)
SC Nahe 08 - HSG Horst/Kiebitzreihe 27:31 (12:14)

So geht es in der LL-Süd weiter
Männer
Büdelsdorfer TSV - TSV Ellerau (Fr., 07.12., 20.30 Uhr)
HSG Holsteinische Schweiz - TSV Plön (Sa., 08.12., 17.30 Uhr)
HSG Wagrien - HSG Ostsee N/G II (Sa., 08.12., 18 Uhr)
Lübecker Turnerschaft - HSG Tills Löwen (Sa., 08.12., 19.30 Uhr)
TuS Lübeck 93 - HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II (Sa., 08.12., 20 Uhr)
SG Bordesholm/Brügge - SV Wahlstedt (So., 09.12., 17 Uhr)
HSG Störtal Hummeln - MTV Lübeck (So., 09.12., 17 Uhr)

Frauen
TSV Wattenbek II - TSV Ellerau (Sa., 08.12., 15 Uhr)
TuS Lübeck 93 - SG Todesfelde/Leezen II (Sa., 08.12., 18 Uhr)
VfL Bad Schwartau - SG Kollmar/Neuendorf (Sa., 08.12., 19 Uhr)
SV Henstedt-Ulzburg II - HSG Tills Löwen (So., 09.12., 14.30 Uhr)
SC Nahe 08 - SG WIFT Neumünster (So., 09.12., 16.30 Uhr)
HSG Horst/Kiebitzreihe – BSV Kisdorf (So., 09.12., 16.30 Uhr)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK