Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.12.2018, 14:14 Uhr  //  Sport

ATSV unterliegt dem neuen Spitzenreiter

ATSV unterliegt dem neuen Spitzenreiter
 Pixabay (Bild) kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Stockelsdorf – In der Handball SH-Liga hat der ATSV Stockelsdorf beim neuen Tabellenführer HSG Tarp/Wanderup mit 22:28 (11:13) das Nachsehen und belegt mit 12:10 Punkte immer noch Platz 6, hat aber den Kontakt zur Spitzengruppe eingebüßt.

HSG Tarp/Wanderup - ATSV Stockelsdorf 28:22 (13:11)
Es dauerte bis zur 3. Minute, bevor Jan Molsen das 1:0 für den ATSV Stockelsdorf erzielte, voraus gegangen waren technische Unzulänglichkeiten. Trotz der Schwächen blieb der Gast über 5:3 (10.) und 9:8 (19.) weiter in Führung. Doch jetzt zeigten sich in der Abwehr unnötige Lücken, was der Gastgeber konsequent nutzte und mit einer 13:11-Führung in die Pause ging.

Der ATSV bäumt sich nach der Pause noch einmal auf und schloss beim 16:17 (41.) wieder auf. Doch der Kräfteverschleiß in der dezimierten Mannschaft machte sich bemerkbar und es passierten wieder häufiger Ungenauigkeiten im Abschluss. Auch die Abwehr bekam nicht mehr den notwendigen Zugriff, so setzte sich die HSG Tarp/Wanderup kontinuierlich ab.

Zum Unglück im Abschluss gesellte sich auch noch das Pech in der Defensive, die Gastgeber eroberten sich immer wieder die Abpraller und versenkten diese im zweiten Versuch. So geriet der ATSV Stockelsdorf durch die Häufung der Fehler auf die Verliererstraße und unterlag an Ende verdient mit 22:28.

Für den ATSV heißt es jetzt sich auf die wichtigen beiden letzten Spiele des Jahres zu konzentrieren, um noch vier Punkte einzufahren, die dem Saisonziel Klassenerhalt gut tun würden. Als nächster Gegener stellt sich am Sonntag (9.12.) der Tabellenzwölfte TuS Aumühle-Wohltorf in Stockelsdorf vor.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf:
Markus Warschun (7/3), Jan Molsen (4), Yannick Lund, Finn Manthe und Sebastian Frädrich (je 3), Marvin Wolff (2)

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
HSG Horst/Kiebitzreihe - HSG Mönkeberg-Schönkirchen 34:31 (13:16)
Bredstedter TSV - TSV Kronshagen 34:36 (16:22)
TSV Altenholz II - TSV Hürup II 26:22 (10:9)
TuS Aumühle-Wohltorf - HSG Marne/Brunsbüttel 24:24 (13:11)
TSV Sieverstedt - HC Treia/Jübek 29:29 (16:11)
HSG Tarp/Wanderup - ATSV Stockelsdorf 28:22 (13:11)
Preetzer TSV - TSV Mildstedt 31:29 (14:12)

Frauen
Lauenburger SV – Slesvig IF 25:25 (11:13)
SG Dithmarschen Süd - Preetzer TSV 16:26 (6:11)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen - SG Oeversee/Jarplund-Weding 36:28 (14:12)
HSG Eider Harde – MTV Herzhorn 25:27 (13:13)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK