Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.11.2018, 14:14 Uhr  //  Sport

Top-Leistung bringt VfL U23 wieder in die Erfolgsspur

Top-Leistung bringt VfL U23 wieder in die Erfolgsspur
 Lobeca/Stern (Bild) kbi (Text) // www.ohaktuell.sh


Bad Schwartau – In der Handball-Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein hat der VfL Bad Schwartau U23 gegen die SG Hamburg-Nord mit 24:21 (11:10) gewonnen und seinen zweiten Sieg in der laufenden Saison eingefahren. Während die Frauen des ATSV Stockelsdorf ein spielfreies Wochenende genossen.

Männer
VfL Bad Schwartau U23 - SG Hamburg-Nord 24:21 (11:10)
Durch einen 24:21 (11:10)-Erfolg beim zweiten Saisonsieg gegen den Favoriten und Tabellenfünften SG Hamburg-Nord hat der VfL Bad Schwartau U23 die Negativserie von sieben Niederlagen hinter sich gelassen. Bleibt aber vorerst mit 4:14 Punkten auf dem vorletzten Platz.

Auch in diesem Spiel war die Abwehr, mit dem reaktionsschnellen Tim Escher im Tor, der Schlüssel zum Erfolg. Die bewegliche Abwehr war stets zur Stelle und provozierte so Fehler in der Angriffsformation des Gegners. Diese nutzte der VfL U23 zu einfachen Toren. Griff die erste und zweite Welle nicht, spielte der Gastgeber immer wieder geduldig, bis sich eine Tormöglichkeit ergab, die konsequent genutzt wurde. So war die erste Halbzeit auf beiden Seiten durch die starken Hintermannschaften geprägt und die Schwartauer gingen mit einem 11:10 in die Pause.

Es blieb auch in der zweiten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der VfL Bad Schwartau U23 den Gast immer stärker unter Druck setzte und sich so langsam aber sicher absetzte. Die mannschaftliche Geschlossenheit gab letztendlich den Ausschlag. Es wurde druckvoll in die Nahtstellen gegangen, aber auch der besser postierte Mitspieler im richtigen Moment angespielt. Mit diesem Erfolgsrezept sicherte sich der VfL Bad Schwartau U23 einen nie gefährdeten 24:21-Sieg und brachte zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt unter Dach und Fach.

Torschützen für den VfL Bad Schwartau U23:
Jannes Farschchi (5), Janik Schrader und Danial Amoey (je 4), Felix Hirth und Jacob Cordes (je 3), Thimo Steinfurth (2), Tim Ehlers, Niklas Jung und Florian Hirth (je 1)

Der Spieltag in der Übersicht:
Männer
TSV Hürup - HSG Eider Harde 29:26 (14:14)
SG WIFT Neumünster - FC St. Pauli 25:26 (13:12)
MTV Herzhorn - TuS Esingen 26:25 (11:12)
TSV Ellerbek - HG Hamburg-Barmbek 19:28 (12:12)
VfL Bad Schwartau U23 - SG Hamburg-Nord 24:21 (11:10)
THW Kiel II - HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg 28:27 (10:18)
HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve - AMTV Hamburg 29:33 (13:17)

Frauen
SV Preußen Reinfeld - SG Bergedorf VM 19:21 (7:5)
Bredstedter TSV - TSV Ellerbek 26:33 (14:16)
HSG Holstein Kiel/Kronshagen - FC St. Pauli 25:16 (14:9)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK